Wussten Sie schon?

Unsere Roten Sichler leben seit 2015 mit vielen anderen südamerikanischen Vogelarten in der Flamingolagune. Regelmäßig gelingt die Zucht. Wie bei Flamingos kommt die rote Farbe der Tiere durch den Farbstoff Karotin zustande, der sich in den Panzern der Nahrungstiere befindet. Die Jungtiere haben erst ein graubraunes Gefieder, das sich im zweiten Lebensjahr nach der Mauser umfärbt.

Steckbrief

VerwandtschaftOrdnung: Schreitvögel; Familie: Ibisse und Löffler
LebensraumMangroven, Flachseen, Lagunen und Überschwemmungsgebiete im nördlichen Südamerika
Höchstalterüber 33 Jahre
GrößeKörperlänge: 56-68 cm; Standhöhe: 70 cm
Gewichtca. 500 g
Sozialstrukturleben in großen Kolonien
Fortpflanzungmeist 2 Eier; Brutdauer: 21-23 Tage
Feindeneben dem Mensch vor allem Katzen, Greifvögel und Schlangen
NahrungWeichtiere, Insekten, Krebse, Würmer und kleine Fische

Mehr anzeigen

Bedrohungsstatus

Weitere Informationen finden Sie auf den Seiten der IUCN Red List.