Zoo Leipzig AGB

§ 1 Geltungsbereich, Begriffsbestimmungen

1.1. Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten in ihrer zum Zeitpunkt der Bestellung jeweils gültigen Fassung für alle über den Ticketshop der Zoo Leipzig GmbH (www.zoo-leipzig.de) geschlossenen Verträge zwischen der Zoo Leipzig GmbH (im Folgenden auch “wir” oder “uns”) und dem Kunden (im Folgenden auch “Sie”). Abweichende Bedingungen des Kunden akzeptieren wir nicht. Dies gilt auch dann, wenn wir der Einbeziehung nicht ausdrücklich widersprechen. Diese werden nur anerkannt, wenn deren Geltung schriftlich mit der Zoo Leipzig GmbH vereinbart wurde.

1.2. Unternehmer im Sinne dieser Bedingungen ist jede natürliche oder juristische Person oder rechtsfähige Personengesellschaft, die beim Abschluss des Vertrages in Ausübung ihrer gewerblichen oder selbständigen beruflichen Tätigkeit handelt. Verbraucher ist jede natürliche Person, die ein Rechtsgeschäft zu Zwecken abschließt, die überwiegend weder ihrer gewerblichen noch ihrer selbständigen beruflichen Tätigkeit zugerechnet werden können.

§ 2 Vertragsschluss und Vertragsinhalt

2.1. Der Kunde kann aus unserem Sortiment die gewünschten Artikel und die Anzahl festlegen. Manche Artikel können gekauft, manche für die Dauer des Aufenthalts im Zoo kostenpflichtig gemietet oder kostenlos geliehen werden. Dies ist beim jeweiligen Artikel angegeben. Die Artikel werden über den Button „in den Warenkorb legen“ in einem so genannten Warenkorb gesammelt. In diesem „Warenkorb“, den der Kunde jederzeit im Headermenü über das Symbol “Warenkorb” aufrufen kann, wird er nach Betätigung der Schaltfläche „Zur Kasse gehen“ durch den Bestellvorgang geführt, indem jeder Schritt erläutert und die erforderlichen Angaben abgefragt werden. Der Kunde kann dabei ein Kundenkonto anlegen, sich mit einem bestehenden Konto anmelden oder als Gast bestellen und muss den Bestellprozess unter Eingabe der dort jeweils verlangten Angaben durchlaufen. Im Warenkorb besteht außerdem die Möglichkeit, im Feld “Gutschein-Code” einen Gutschein-Code einzutragen und einzulösen. Jahreskarten werden personalisiert. Wird eine Jahreskarte in den Warenkorb gelegt, wird der Kunde aufgefordert, den Karteninhaber mit Vor- und Nachname, Geburtsdatum, Adresse und E-Mailadresse anzugeben. Der Erwerb eines Gutscheins erfordert die Angabe der Gutscheinhöhe und eines Wunschmotivs, welches der Kunde aus mehreren Vorschlägen auswählen kann.

2.2. Vor Abschicken der Bestellung kann der Kunde die Daten jederzeit ändern und einsehen. Über den Button „zahlungspflichtig bestellen“ wird der Bestellvorgang jeweils abgeschlossen. Der Kunde gibt einen verbindlichen Antrag zum Kauf bzw. zur Miete oder Leihe der im Warenkorb befindlichen Artikel ab. Der Antrag kann jedoch nur abgegeben und übermittelt werden, wenn der Kunde durch Klicken auf den Button „AGB akzeptieren“ diese Vertragsbedingungen akzeptiert und dadurch in seinen Antrag aufgenommen hat.

2.3. Die Zoo Leipzig GmbH sendet dem Kunden eine automatische Empfangsbestätigung per E-Mail zu, in welcher die Bestellung des Kunden nochmals aufgeführt wird und die der Kunde über die Funktion „Drucken“ ausdrucken kann. Mit dieser E-Mail kommt der Vertrag durch Annahme des Angebots des Kunden zustande.

2.4. Die Zoo Leipzig GmbH speichert den Vertragstext und sendet dem Kunden die Bestelldaten und die Vertragsbedingungen per E-Mail zu. Damit verschafft die Zoo Leipzig GmbH dem Kunden die Möglichkeit, die Vertragsbestimmungen bei Vertragsschluss abzurufen und in wiedergabefähiger Form zu speichern. Ein Zugang zu den bei der Zoo Leipzig GmbH gespeicherten Vertragstexten ist - mit Ausnahme der frei zugänglichen AGB - nur registrierten Kunden über das Kundenkonto möglich. Der Kunde stimmt einer Übersendung der Rechnung elektronisch per E-Mail an die bei der Bestellung angegebene E-Mailadresse zu.

2.5. Die Vertragssprache ist Deutsch.

§ 3 Tickets und Zahlungsbedingungen

3.1. Der Kunde kann zwischen verschiedenen Formen der Tickets wählen (Online-Ticket zum Selbstausdrucken, Handy-Ticket per Bar- oder QR-Code, im Folgenden sämtlich einfach Ticket genannt). Die Tickets berechtigen zum Eintritt in den Zoo Leipzig unter Beachtung der Zoo-Ordnung in der jeweils aktuellen Fassung, die der Kunde hier einsehen kann und unter Berücksichtigung bestehender Kapazitäten. Zu temporären Zutrittsbeschränkungen kann es insbesondere wegen Pandemien, behördlichen Verfügungen oder sonstigen notwendigen Maßnahmen kommen.

3.2. Die Zahlung ist per Kreditkarte (Visa, MasterCard), PayPal, paydirekt oder giropay möglich. Im Falle von steuerbaren Umsätzen ist die gesetzliche Mehrwertsteuer im Preis enthalten. Bei Zahlung mit Kreditkarte, PayPal, paydirekt und giropay erfolgt die Belastung des jeweiligen Kontos des Kunden in der Regel unmittelbar nach Vertragsschluss, ist aber abhängig von der Verarbeitung des Zahlungsdienstleisters des Kunden.

3.3. Je nach Zahlungsart können weitere zusätzliche Kosten anfallen. Diese Kosten werden im Rahmen des konkreten Bestellvorgangs ausgewiesen.

§ 4 Zurverfügungstellung der bestellten Artikel

4.1. Der elektronische Versand der Tickets und Gutscheine erfolgt direkt mit Vertragsschluss. Damit sind alle Pflichten der Zoo Leipzig GmbH hinsichtlich des Ticketerwerbs erfüllt. Die Versendung einer weiteren Eintrittskarte/eines Gutscheins per Post und/oder Telefax und/oder auf sonstige Weise erfolgt grundsätzlich nicht.

4.2. Gemietete oder geliehene Artikel stehen für den Kunden im Safari-Büro bzw. Eingangsbereich des Zoo Leipzig bereit.

§ 5 Missbräuchliche Verwendung/Verstöße gegen die Zoo-Ordnung

5.1. Der Kunde ist für die Auswahl und den Einsatz des korrekten Tickets verantwortlich. Mehrfach-Ausdrucke und sonstige Vervielfältigungen zum Zwecke der missbräuchlichen Verwendung sind unzulässig. Das gilt auch für unberechtigte Weitergaben personalisierter Tickets und für falsche Angaben zu Vergünstigungen auslösenden Sachverhalten (insbesondere Kinder-, Familien-, Gruppentickets). Der Zoo Leipzig behält sich vor, gemachte Angaben auf deren Wahrheitsgehalt zu überprüfen, so z.B. bei Altersangaben sowie anderen Vergünstigen.

5.2.Tickets, die unberechtigt erworben oder missbräuchlich genutzt wurden, verlieren ihre Gültigkeit. Personen, die Tickets unberechtigt erworben, missbräuchlich genutzt oder gegen die Zoo-Ordnung verstoßen haben, können vom Zoobesuch ausgeschlossen und mit einem Hausverbot belegt werden. Eine Rückerstattung findet nicht statt. Die Erstattung einer Strafanzeige und die Geltendmachung von Schadensersatzansprüchen bleibt vorbehalten.

§ 6 Widerrufsrecht

6.1. Ist der Kunde Verbraucher, steht ihm nach Maßgabe der gesetzlichen Bestimmungen ein Widerrufsrecht zu.

6.2. Ein Widerrufsrecht besteht jedoch nicht bei Fernabsatzverträgen zur Erbringung von Dienstleistungen im Zusammenhang mit Freizeitbetätigungen, wenn der Vertrag für die Erbringung einen spezifischen Termin oder Zeitraum vorsieht (§ 312g Abs. 2 Satz 1 Nr. 9 BGB). Online erworbene Tickets, die für ein bestimmtes Datum oder einen bestimmten Zeitraum gebucht werden, unterliegen daher nicht dem Widerrufsrecht.

6.3. Soweit ein Widerrufsrecht besteht, gilt:

Widerrufsrecht

Sie haben das Recht, binnen vierzehn Tagen ohne Angabe von Gründen diesen Vertrag zu widerrufen. Die Widerrufsfrist beträgt vierzehn Tage ab dem Tag an dem Sie oder ein von Ihnen benannter Dritter, der nicht der Beförderer ist, die Waren in Besitz genommen haben bzw. hat. Bei in Anspruch genommenen Dienstleistungen beginnt die Widerrufsfrist mit Vertragsschluss. Um Ihr Widerrufsrecht auszuüben, müssen Sie uns (Zoo Leipzig GmbH, Pfaffendorfer Str. 29, 04105 Leipzig, Telefon: 0341/5933-500, Telefax: 0341/5933-303, E-Mail: office@zoo-leipzig.de) mittels einer eindeutigen Erklärung (z. B. ein mit der Post versandter Brief, Telefax oder E-Mail) über Ihren Entschluss, diesen Vertrag zu widerrufen, informieren. Sie können dafür das nachfolgende Muster-Widerrufsformular verwenden, das jedoch nicht vorgeschrieben ist. Wenn Sie den Vertrag widerrufen wollen, dann füllen Sie bitte dieses Formular aus und senden Sie es zurück.

An:

Zoo Leipzig GmbH
Pfaffendorfer Str. 29
04105 Leipzig
Tel. 0341/5933–500
Fax 0341/5933-303

E-Mail officenoSpam@zoo-leipzig.de

Hiermit widerrufe(n) ich/wir (*) den von mir/uns (*) abgeschlossenen Vertrag über den Kauf der folgenden Waren (*)/die Erbringung der folgenden Dienstleistung (*)

  • Bestellt am (*)/erhalten am (*)
  • Name des/der Verbraucher(s)
  • Anschrift des/der Verbraucher(s)
  • Unterschrift des/der Verbraucher(s) (nur bei Mitteilung auf Papier)
  • Datum

(*) Unzutreffendes streichen

Zur Wahrung der Widerrufsfrist reicht es aus, dass Sie die Mitteilung über die Ausübung des Widerrufsrechts vor Ablauf der Widerrufsfrist absenden.

Folgen des Widerrufs gekaufter Artikel

Wenn Sie diesen Vertrag widerrufen, haben wir Ihnen alle Zahlungen, die wir von Ihnen erhalten haben, einschließlich der Lieferkosten (mit Ausnahme der zusätzlichen Kosten, die sich daraus ergeben, dass Sie eine andere Art der Lieferung als die von uns angebotene, günstigste Standardlieferung gewählt haben), unverzüglich und spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag zurückzuzahlen, an dem die Mitteilung über Ihren Widerruf dieses Vertrags bei uns eingegangen ist. Für diese Rückzahlung verwenden wir dasselbe Zahlungsmittel, das Sie bei der ursprünglichen Transaktion eingesetzt haben, es sei denn, mit Ihnen wurde ausdrücklich etwas anderes vereinbart; in keinem Fall werden Ihnen wegen dieser Rückzahlung Entgelte berechnet. Wir können die Rückzahlung verweigern, bis wir die Waren wieder zurückerhalten haben oder bis Sie den Nachweis erbracht haben, dass Sie die Waren zurückgesandt haben, je nachdem, welches der frühere Zeitpunkt ist.

In diesem Fall haben Sie die Waren unverzüglich und in jedem Fall spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag, an dem Sie uns über den Widerruf dieses Vertrags unterrichten, an uns, Zoo Leipzig GmbH, Pfaffendorfer Str. 29, 04105 Leipzig, zurückzusenden oder zu übergeben. Die Frist ist gewahrt, wenn Sie die Waren vor Ablauf der Frist von vierzehn Tagen absenden. Sie tragen die unmittelbaren Kosten der Rücksendung. Sie müssen für einen etwaigen Wertverlust der Waren nur aufkommen, wenn dieser Wertverlust auf einen zur Prüfung der Beschaffenheit, Eigenschaften und Funktionsweise der Waren nicht notwendigen Umgang mit ihnen zurückzuführen ist.

Für elektronisch übermittelte Artikel sind abgesehen von der Erklärung des Widerrufs keine weiteren Schritte erforderlich, der Gutscheincode wird automatisch gesperrt. Nach jedem Widerruf wird der ausgegebene Gutscheincode im System gesperrt und so dauerhaft unbrauchbar gemacht.

Wurde der Gutschein bereits teilweise oder vollständig eingelöst, so haben Sie im Falle eines Widerrufs Wertersatz in Höhe des bereits eingelösten Betrags des Nennwertes zu leisten.

Folgen des Widerrufs von Dienstleistungen:

Wenn Sie diesen Vertrag widerrufen, haben wir Ihnen alle Zahlungen, die wir von Ihnen erhalten haben, einschließlich der Lieferkosten (mit Ausnahme der zusätzlichen Kosten, die sich daraus ergeben, dass Sie eine andere Art der Lieferung als die von uns angebotene, günstigste Standardlieferung gewählt haben), unverzüglich und spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag zurückzuzahlen, an dem die Mitteilung über Ihren Widerruf dieses Vertrags bei uns eingegangen ist. Für diese Rückzahlung verwenden wir dasselbe Zahlungsmittel, das Sie bei der ursprünglichen Transaktion eingesetzt haben, es sei denn mit Ihnen wurde ausdrücklich etwas anderes vereinbart; in keinem Fall werden Ihnen wegen dieser Rückzahlung Entgelte berechnet.

Haben Sie verlangt, dass die Dienstleistungen während der Widerrufsfrist beginnen sollen, so haben Sie uns einen angemessenen Betrag zu zahlen, der dem Anteil der bis zu dem Zeitpunkt, zu dem Sie uns von der Ausübung des Widerrufsrechts hinsichtlich dieses Vertrages unterrichten, bereits erbrachten Dienstleistungen im Vergleich zum Gesamtumfang der im Vertrag vorgesehenen Dienstleistungen entspricht.

§ 7 Aufrechnung, Zurückbehaltungsrecht

7.1. Dem Kunden steht das Recht zur Aufrechnung nur zu, wenn seine Gegenansprüche rechtskräftig festgestellt oder von der Zoo Leipzig GmbH anerkannt wurden oder aus demselben Vertragsverhältnis resultieren. Rückabwicklungsansprüche nach Widerruf sind davon ausgenommen.

7.2. Der Kunde kann ein Zurückbehaltungsrecht nur ausüben, wenn sein Gegenanspruch auf demselben Vertragsverhältnis beruht.

§ 8 Gewährleistung

Die Zoo Leipzig GmbH haftet für Sach- und Rechtsmängel nach den hierfür geltenden gesetzlichen Vorschriften.

§ 9 Schlussbestimmungen

9.1. Änderungen oder Ergänzungen dieser Geschäftsbedingungen bedürfen der Schriftform. Dies gilt auch für die Aufhebung dieses Schriftformerfordernisses. Abweichend davon sind auch formlos getroffene Änderungen oder Ergänzungen wirksam, wenn sie Individualabreden im Sinne von § 305b BGB sind.

9.2. Es gilt das Recht der Bundesrepublik Deutschland unter Ausschluss des UN-Kaufrechts. Zwingende Bestimmungen des Staates, in dem der Kunde seinen gewöhnlichen Aufenthalt hat, bleiben unberührt.

9.3. Ist der Kunde Kaufmann, juristische Person des öffentlichen Rechts oder öffentlich-rechtliches Sondervermögen wird für sämtliche Streitigkeiten die im Rahmen der Abwicklung dieses Vertragsverhältnisses entstehen, als Gerichtsstand der Geschäftssitz der Zoo Leipzig GmbH vereinbart. Das gilt auch, wenn der Kunde keinen allgemeinen Gerichtsstand im Inland hat oder nach Vertragsschluss seinen Wohnsitz ins Ausland verlegt oder sein Wohnsitz zum Zeitpunkt der Klageerhebung nicht bekannt ist.

9.4. Sollten einzelne Bestimmungen dieser Geschäftsbedingungen unwirksam sein oder den gesetzlichen Regelungen widersprechen, so wird dadurch die Wirksamkeit der Bestimmungen im Übrigen nicht berührt.

9.5. Die Europäische Kommission stellt eine Plattform zur Online-Streitbeilegung (OS) bereit, die Sie unter http://ec.europa.eu/consumers/odr/(Link öffnet einen neuen Tab) finden. Zur Teilnahme an einem Streitbeilegungsverfahren vor einer Verbraucherschlichtungsstelle sind wir nicht verpflichtet und nicht bereit.