Wussten Sie schon?

Insel-Flugfüchse sind Säugetiere, die sich fliegend und kletternd fortbewegen. An jeder Körperseite ist eine Flughaut vom Hals über die Finger bis zum Fußgelenk gespannt. Am Tage ruhen sie mit dem Kopf nach unten hängend im Geäst und werden erst in den späten Nachmittags- und Abendstunden aktiv. Im Gegensatz zu den bei uns heimischen Fledermäusen ernähren sie sich rein pflanzlich, hauptsächlich von Früchten.

Steckbrief

VerwandtschaftOrdnung: Fledertiere; Familie: Flughunde
Lebensraumtropische Wälder und Kulturlandschaften wie Plantagen oder Parks
Höchstalterüber 20 Jahre
GrößeKörperlänge: 18-24 cm; Flugspannweite: ca. 121 cm
Gewicht424-576 g
Sozialstrukturleben in Kolonien
FortpflanzungTragzeit: ca. 180 Tage mit Keimlingsruhe, ein Jungtier
Feindeneben Greifvögeln der Mensch durch Lebensraumzerstörung
NahrungFrüchte, Fruchtsäfte, Blüten, Nektar und Pollen

Mehr anzeigen

Bedrohungsstatus

Weitere Informationen finden Sie auf den Seiten der IUCN Red List.