Wussten Sie schon?

Asiatische Elefanten erreichen eine Schulterhöhe von bis zu 3,35 Metern und ein Gewicht von bis zu 5 Tonnen. Auffällige Gegensätze zu ihren afrikanischen Verwandten sind ihre kleineren Ohren, und dass nur die Männchen sichtbare Stoßzähne tragen. Die Tiere haben ein sehr gutes Gedächtnis und nutzen sogar Werkzeuge. So verwenden sie zum Beispiel lange Äste als „Fliegenklatsche“ und verscheuchen damit die lästigen  Insekten.

Europäisches Erhaltungszuchtprogramm

Diese Tierart wird im Rahmen eines europäischen Erhaltungszuchtprogramms betreut.

Logo Europäisches Erhaltungszuchtprogramm

Heutige Fütterungen / Kommentierung
10:15 Uhr, 15:00 Uhr

Steckbrief

VerwandtschaftOrdnung: Rüsseltiere; Familie: Elefanten
LebensraumRegen-, Sumpf- und Bergwälder, Bambusdickichte, Buschland und Grasdschungel
Höchstalterüber 50 Jahre
GrößeKörperlänge: bis zu 6,5 m; Schulterhöhe: 2,4-3,35 m
Gewichtbis zu 5 t
SozialstrukturWeibchen und Jungtiere leben in Herden, meist 8–30 Tiere; junge Bullen bilden Junggesellengruppen; ältere Bullen leben einzelgängerisch
FortpflanzungTragzeit: ca. 21 Monate, ein Jungtier; Geburtsgewicht: durchschnittlich 100 kg; Säugezeit: 8–10 Monate; Geschlechtsreife mit 8–12 Jahren
Feindeneben dem Mensch nur der Tiger
NahrungGräser, Blätter, Rinde, Weichholz, Bambusschößlinge, Wurzeln und Früchte

Mehr anzeigen

Bedrohungsstatus

Weitere Informationen finden Sie auf den Seiten der IUCN Red List.

Verbreitung Asiatischer Elefant

Wir werden unterstützt von