Gründungsjahr: 1878 (Ernst Pinkert)

Fläche: 27 Hektar (davon 2,1ha Wasserfläche)

Zoodirektor: seit 1997 Prof. Dr. Jörg Junhold 

Mitarbeiter: Im Zoo Leipzig arbeiten derzeit rund 260 Mitarbeiter (Stand: 31.12.2021).

Konzept: Das innovative Konzept „Zoo der Zukunft“ vereint artgemäße Tierhaltung mit außergewöhnlichen Tierbegegnungen für die Besucher und globales Engagement für den Artenschutz in unvergleichlicher Weise. Seit 20 Jahren wird das Konzept schrittweise umgesetzt.  

Leitbild: Wir arbeiten an den drei Kernaufgaben der Welt-Zoo- und Aquarium-Naturschutzstrategie. Gemeinsam mit anderen Zoos engagieren wir uns für den weltweiten Schutz bedrohter Tierarten. Als Schaufenster in die Natur spielen Zoos eine wichtige Rolle, um die Besucher über den Schutz von Tieren und Pflanzen zu informieren.

Tierarten: ca. 630 Arten leben in sechs Erlebniswelten (Stand: 31.12.2021)

Besucherzahlen: 1.255.000 Millionen (Stand: 31.12.2021)

Masterplan-Projekte:  

2001 Eröffnung Löwensavanne Makasi Simba & Menschenaffenanlage Pongoland

2002 Eröffnung Lippenbärenschlucht & Umbau Raubtierhaus zum Entdeckerhaus Arche

2003 Eröffnung Tiger-Taiga

2004 Eröffnung Kiwara-Savanne

2005 Eröffnung Okapi-Wald 

2006 Eröffnung Elefantentempel Ganesha Mandir

2007 Richtfest Tropenerlebniswelt Gondwanaland

2009 Eröffnung der neuen Känguruanlage

2011 Eröffnung der Tropenerlebniswelt Gondwanaland

2014 Eröffnung Leoparden-Tal & Flamingolagune mit neuem Ausgangsbereich

2015 Eröffnung Affeninseln, Kiwara-Kopje und Bärenburg-Spielplatz

2016 Eröffnung Koala-Haus

2017 Eröffnung Hochgebirgslandschaft Himalaya  

2018 Eröffnung Erlebniswelt Südamerika I

2020 20 Jahre Masterplan

2021 Modernisierung Aquarium

Nächste Projekte: Modernisierung und Eröffnung Terrarium, Umsetzung Masterplanprojekt Feuerland, Realisierung Asiatische Inselwelten

Tierische Fakten:  

  • Einziger Halter von Schuppentieren in Deutschland und langjährigster Halter in Europa
  • Bedeutendste Zucht von Quolls außerhalb von Australien
  • Der Zoo beteiligt sich mit mehr als 96 Tierarten an kontinentalen und interkontinentalen Zuchtprogrammen
  • Der Zoo Leipzig verantwortet die folgenden Internationalen Zuchtbücher: Amur-Tiger und alle weiteren Tiger-Unterarten (seit 1973), Mähnenwolf (seit 2010) & Sumatra-Nashorn (seit 2012), sowie das Europäische Zuchtbuch für den Rotducker
  • Der Zoo Leipzig koordiniert außerdem die folgenden Europäischen Erhaltungszuchtprogramme: Eulenkopf-Meerkatze (seit 2013), Mähnenwolf (seit 2010), Moschustier (seit 2020), und Fossa (seit 2021)
  • Über 2.300 Löwen, 370 Amurtiger und 75 Lippenbären wurden seit 1878 hier geboren

Allgemeine Fakten: 

  • Der Zoo Leipzig belegt im aktuellen Zooranking des britischen Zooexperten Anthony E. Sheridan europaweit Platz zwei, in Deutschland ist er Spitzenreiter.
  • Zoodirektor Prof. Junhold steht aktuell dem Verband der Zoologischen Gärten (VDZ) e.V. vor.
  • Im Jahr 2020 investierte der Zoo rund 760.000 Euro in Artenschutzprojekte.
  • Einführung des Artenschutz-Euro im Jahr 2017 – freiwilliger Beitrag der Zoobesucher.
  • Der Zoo Leipzig war der erste Zoo in Deutschland (2014), der ein EMAS (Eco-Management and Audit Scheme) zertifiziertes Umweltmanagement eingeführt hat.
  • Pro Jahr nutzen circa 11.000 Schüler das Angebot der im Jahr 1969 gegründeten Zooschule.
  • Die jährlichen Subventionen der Stadt liegen bei 10% des Gesamtbudgets.
  • Der Zoo Leipzig setzt auf eine Erlebnis- und Themengastronomie in den sechs Erlebniswelten.