Ausstrahlung am 03.12.2021 um 19.50 Uhr im MDR Fernsehen.

Voller Neugier: Manju, die kleine Amurleopardin, darf zum ersten Mal mit Mutter Mia raus. Dennis Hochgreve und Maria Raitzig sind ganz gespannt, wie das drei Monate alte Raubkatzenbaby die Herausforderungen des Leopardentals meistert. Manju, übersetzt „die Süße“, erweist sich diesmal als „die Mutige“. Ausgelassen tollt sie in ihrem neuen Tal herum und übt an Mutter Mia schon die ein oder andere Angriffstechnik. Doch was machen kleine Leoparden, wenn sie abends wieder reinkommen sollen?

Vollgefressen: Vor dem Winter sollen die Robben sich noch eine ordentliche Speckschicht anfressen, damit ihnen die Kälte nichts anhaben kann. Bettina Hurgitsch und Charlotte Röthling-Barth haben die Futterrationen bei einigen ihrer Schützlinge fast verdoppelt, um sie vor eisigen Temperaturen zu schützen. Nun soll die Gewichtskontrolle zeigen, was die Robben so auf die Rippen bekommen haben…

Leergefegt: Schon wieder Langeweile bei den Tieren des Gondwanalands. Dringende Reparaturarbeiten und die Coronaschutzmaßnahmen fordern ihren Tribut: Die Tropenhalle ist zur Zeit geschlossen. Dabei ist die grüne Oase an diesen trüben Novembertagen ein wahrer Stimmungsaufheller, meint Michael Ernst. Doch wenn die Besucher nicht kommen dürfen, wer sorgt eigentlich für Stimmung beim Krontäuberich, bei den Ottern und den Kronenmakis?

Die Doku-Soap des MDR FERNSEHENS erzählt Geschichten von Menschen und Tieren aus dem Leipziger Zoo, beleuchtet den Alltag hinter den Kulissen eines der renommiertesten Zoologischen Gärten Europas.