Ausstrahlung am 9.10.2020, 19:50 Uhr, MDR Fernsehen

Hoch hinaus: Zwei Wochen haben die Nashornpfleger auf diesen Tag hingearbeitet. Nun muss alles sitzen. Sudan, der Jüngste im Stall soll den Zoo verlassen, um in England eine eigene Familie zu gründen.Für den Umzug braucht es allerlei Logistik und vor allem: starke Nerven. Das gilt sowohl für Sudan als auch für die Umzugshelfer. Schweres Gerät rollt da auf den Hof. Nun kommt es auf den jungen Bullen an. Wagt er den Schritt ins Unbekannte?

Sanfter Übergang: Im Elefantentempel ist der große Umzugstross schon abgerückt. Nur die Pfleger aus Berlin sind noch geblieben, um der Herde den Übergang zu erleichtern. Sie helfen mit bei der täglichen Routine, die momentan alles andere als routiniert abläuft. Neue Stimmen, neue Gesichter, neue Abläufe, Schritt für Schritt müssen die Tiere um Leitkuh Kewa nun Vertrauen fassen. Wie gut das gelingt, wird sich zeigen.

Langsamer Abschied: Eine Abnabelung rückt auch bei den Rüsselhündchen immer näher. Die Schützlinge von Janet Pambor stehen kurz vor dem Umzug ins neue Vogelhaus. Doch so ganz will Janet die zwei Jungs noch nicht in die laute Welt entlassen. Zu viele Reize auf einmal könnten die zarten Tiere stressen, das zumindest befürchtet Janet. Darum gibt es noch einen Zwischenschritt und dabei soll das Radio helfen.

 

Die Doku-Soap des MDR FERNSEHENS erzählt Geschichten von Menschen und Tieren aus dem Zoo Leipzig, beleuchtet den Alltag hinter den Kulissen eines der renommiertesten Zoologischen Gärten Europas.