Unsere Tiere

Lama +

Lama guanicoë f. glama

Themenwelt: Südamerika
  • Lama
  • Lama
  • Lama
  • Lama_4
  • Lama_5

Fütterungszeiten / Kommentierungszeiten

nicht öffentlich

Tierpatenschaft

Leipziger Lamas:

Frischer Wind im neuen Lamagehege: Horst und Sancho, der langjährige Botschafter des Zoo Leipzig und sein Lama-Lehrling, sind in ein neues Gehege in unmittelbarer Nähe zur Hacienda Las Casas umgezogen. Dort erwarteten sie bereits die beiden Youngster Flax und Krümel.

Wussten Sie schon?

Lamas sind die größten in Südamerika domestizierten Nutztiere. Sie wurden vor vielen tausend Jahren aus den Guanakos gezüchtet. Die Bewohner des Andenraumes nutzten sie als Lastentiere, aßen das Fleisch und verwendeten Wolle und Häute. Das Körperfett und der Dung dienten als Brennstoffe. Auch heute noch ist das Lama in den Anden als Nutztier weit verbreitet. In Europa werden Lamas vor allem von Hobbyhaltern gepflegt.

Verwandtschaft:

Ordnung: Paarhufer; Familie: Kamele

Herkunft:

Ursprünglich Südamerika, mit Haltungsschwerpunkten in den Andenregionen Perus und Boliviens; heute auch auf anderen Kontinenten

Größe:

Körperlänge: 153-200 cm; Schwanzlänge: 22-25 cm; Schulterhöhe: 100-125 cm 

Gewicht:

130-155 kg

Sozialstruktur:

sind gesellig; werden in Gruppen gehalten

Fortpflanzung:

Tragzeit ca. 350 Tage, 1 Jungtier (sehr selten 2)
Die Paarung findet liegend statt. Dies ist außergewöhnlich für Großsäugetiere. Der Paarungsakt dauert bis zu 45 Minuten.

Feinde:

Pumas

Nahrung:

Gräser, Kräuter, Sträucher, Flechten, Blätter und Pilze

###STATELABEL###

Entdecken Sie auch ...

Tiersuche

Meine Tour

Ihr Plan für den Zoobesuch: Einfach gewünschte Tiere per +-Symbol zur persönlichen Zootour hinzufügen und fertig stellen.

Meine Auswahl

Mit einem Klick auf Tour fertig erhalten Sie ein PDF, das Sie sich für den nächsten Zoobesuch ausdrucken können.

Entdecken Sie auch ...

Teaser 140 Elfchen

Gewinnspiel zum 140. Zoo-Jubiläum.

weitere Infos