Unsere Tiere

Capybara +

Hydrochoerus hydrochaeris

Themenwelt: Südamerika
  • Capybara_1
  • Capybara_2
  • Capybara_3

Fütterungszeiten / Kommentierungszeiten

nicht öffentlich

Tierpatenschaft

Wussten Sie schon?

Auf Deutsch werden Capybaras auch Wasserschweine genannt. Es sind jedoch keine Schweine, sondern die weltgrößten Nagetiere. Sie leben in kleinen Horden und sind tag- und dämmerungsaktiv. Männchen sind an einer auffälligen Duftdrüse oberhalb der Nasenöffnung erkennbar, die sie zur Reviermarkierung nutzen.
Bei Gefahr flüchten Capybaras galoppartig ins Wasser. Sie haben Schwimmhäute und können ausgezeichnet schwimmen und tauchen.

Verwandtschaft:

Ordnung: Nagetiere; Familie: Meerschweinchen

Nahrung:

Vor allem Gräser und Wasserpflanzen, außerdem Blätter, Hölzer, Zweige, Rinde, Samen, Nüsse und Früchte. Um die Nahrung bestmöglich zu verwerten, fressen sie ihren vorverdauten weichen, klebrigen Kot noch einmal.

Lebensraum:

Wasserreiche und Deckung bietende Landschaften, vor allem Gras- und Sumpfland, aber auch unterholzreiches Wald- oder Buschland

Fortpflanzung:

Tragzeit: ca. 5 Monate; jährlich ein Wurf von 2–8 Jungtieren, die 3 Monate gesäugt werden

Bedrohungsstatus/ Verbreitungsgebiet

Nicht gefährdet (LC)

Bedrohungsstatus:Nicht gefährdet (LC)

zur Seite der IUCN

Entdecken Sie auch ...

Tiersuche

Meine Tour

Ihr Plan für den Zoobesuch: Einfach gewünschte Tiere per +-Symbol zur persönlichen Zootour hinzufügen und fertig stellen.

Meine Auswahl

Mit einem Klick auf Tour fertig erhalten Sie ein PDF, das Sie sich für den nächsten Zoobesuch ausdrucken können.

Entdecken Sie auch ...

Teaser 140 Elfchen

Gewinnspiel zum 140. Zoo-Jubiläum.

weitere Infos