Wussten Sie schon?

Silberäffchen leben in Familiengruppen, in denen sich nur das dominante Elternpaar fortpflanzt. Der Eisprung anderer Weibchen wird unterdrückt. Die Jungtiere werden schon nach einigen Tagen von der Mutter in die Obhut des Vaters bzw. anderer Gruppenmitglieder gegeben, da die säugende Mutter einen hohen Energiebedarf hat und viel Nahrung aufnehmen muss. Die Jungtiere werden auf dem Rücken getragen.

Steckbrief

VerwandtschaftOrdnung: Herrentiere; Familie: Kapuzinerartige
LebensraumBaumbewohner in dichten Sekundärwäldern Südamerikas
Höchstalterüber 16 Jahre
GrößeKörperlänge: 18-28 cm; Schwanzlänge: 26,5-38 cm
Gewicht300-360 g
Sozialstrukturleben in Familiengruppen von 4-15 Tieren
FortpflanzungTragzeit: ca. 140-145 Tage, 1-3 Jungtiere
FeindeKatzen, Greifvögel und Schlangen
Nahrunghauptsächlich Baumsäfte, daneben auch Früchte, Blüten, Eier, Wirbellose und kleine Wirbeltiere

Mehr anzeigen

Bedrohungsstatus

Weitere Informationen finden Sie auf den Seiten der IUCN Red List.

Verbreitung Silberäffchen