Wussten Sie schon?

Namensgebend für diese Art ist der rote Federschopf, bei dem die äußersten Haarspitzen weiß sind. Rotschopfturakos bewohnen die Freiflughalle des Neuen Vogelhauses. Sie fallen nicht nur durch ihr attraktives Äußeres auf, auch die langgezogenen Rufe können oft vernommen werden.

Steckbrief

VerwandtschaftOrdnung: Kuckucksvögel; Familie: Turakos
Lebensraumimmergrüne Wälder und Galeriewälder Afrikas
Höchstalterüber 30 Jahre
GrößeGesamtlänge: 40-43 cm
Gewicht210-325 g
Sozialstrukturleben paarweise in festen Revieren
Fortpflanzunglegen zwei Eier; Brutdauer: ca. 23 Tage
Nahrungvorwiegend Früchte und Samen; wahrscheinlich auch wirbellose Tiere

Mehr anzeigen

Bedrohungsstatus

Weitere Informationen finden Sie auf den Seiten der IUCN Red List.