Wussten Sie schon?

Diese nicht nur in Europa sondern über die gesamte Nordhalbkugel verbreitete Gründelente verdankt ihren Namen der verbreiterten Schnabelspitze. Ihre Schnäbel sind effektive Seihapparaten, mit denen das Wasser nach Nahrung durchsiebt wird. Die Paarbindung vollzieht sich in den Wintermonaten, wenn die Erpel im vollen Prachtgefieder sind. Ab Mitte April bis Juli Ist mit Gelegen zu rechnen.

Steckbrief

VerwandtschaftOrdnung: Gänsevögel; Familie: Enten
Lebensraumflache Seen mit weiten Schilfbereichen und Sumpfgebiete mit offenem Wasser
Höchstalterüber 20 Jahre
GrößeKörperlänge: 43-56 cm; Flügelspannweite: 70-85 cm
Gewicht410-1100 g
Sozialstrukturbrüten paarweise oder in lockeren Kolonien
Fortpflanzunglegen 9-11 Eier; Brutdauer: 22-23 Tage
FeindeFüchse, Ratten, Greifvögel, Rabenvögel, Möwenvögel und andere Beutegreifer
Nahrungkleine Wassertiere wie Insekten und deren Larven, Krebse, Weichtiere sowie Pflanzenteile

Mehr anzeigen

Bedrohungsstatus

Weitere Informationen finden Sie auf den Seiten der IUCN Red List.