Alle Neuigkeiten

Zoo Leipzig in Umweltallianz aufgenommen - Klimatechnik in Gondwanaland flexibilisiert

Der Zoo Leipzig ist ab sofort Mitglied der Umweltallianz Sachsen. Im Rahmen der 9. Sächsischen Umweltkonferenz hat Zoodirektor Prof. Jörg Junhold heute eine entsprechende Urkunde aus den Händen von Herbert Wolff, Staatssekretär des Sächsischen Staatsministeriums für Umwelt und Landwirtschaft, entgegengenommen. Die Umweltallianz ist ein freiwilliges Bündnis zwischen der sächsischen Staatsregierung und der sächsischen Wirtschaft, das sich zur Aufgabe gemacht hat, die regionale Wirtschaft zu stärken und gleichzeitig die Umwelt zu entlasten. „Wir verwirklichen seit nunmehr 15 Jahren den Zoo der Zukunft. Es gehört zu unserem Selbstverständnis und unserem Anspruch, auch den Umweltschutz zu forcieren“, begründet Prof. Junhold die Entscheidung des Zoos, der Umweltallianz beizutreten. Bis zum Jahr 2020 will der Zoo klimaneutral agieren. Dies soll durch die Reduktion des Ressourcenverbrauchs sowie den Ausgleich durch die vermehrte Unterstützung von Aufforstungsprojekten gelingen.

Im Jahr 2013 wurde im Zoo Leipzig begonnen, ein Umweltmanagementsystem zu installieren, das bereits erste Erfolge vorzuweisen hat. So gelang im Herbst 2014 die erfolgreiche Begutachtung nach der europäischen EMAS-Verordnung (Öko-Audit), das als anspruchsvollstes europäisches Siegel im Bereich Umweltmanagement gilt. Der Zoo Leipzig ist der einzige deutsche Zoo, der entsprechend geprüft ist. Erste Maßnahmen umfassen den Austausch konventioneller Leuchtmittel gegen LED-Lampen, die vollständige Umstellung auf Ökostrom sowie die Flexibilisierung der Klimasteuerung in Gondwanaland. In der Tropenhalle wurde auf der Grundlage der Erfahrungswerte der Vorjahre sowie den Ansprüchen der verschiedenen Tier- und Pflanzenarten eine dynamische Heiz- und Lüftungsregelung eingestellt, die neben Jahreszeiten auch aktuelle Wetterumstände berücksichtigt und ausgleicht. Dies hat zusammen mit und begünstigt durch den milden Winter im Jahr 2014 zu Einsparungen von ca. 4,4 Mio. Kilowattstunden Wärme (-27%), 1,5 Mio. kWh Strom (-17%) sowie die Senkung des Wasserverbrauchs um etwa 20.000 m³   (-16%) geführt. „Uns ist bewusst, dass die Einsparungen durch die Witterung begünstigt sind, dennoch ist ein beachtlicher Teil auf die Umstellung der Gebäudeleittechnik zurückzuführen“, schätzt Prof. Junhold ein.

Aktuelle Hinweise:

Das Aquarium ist wegen Bauarbeiten geschlossen.

Der Safari-Truck ist momentan leider nicht in Betrieb.

Aufgrund von Bauarbeiten am Parkhaus sind die Parkplätze für Menschen mit Behinderung zeitweise nicht verfügbar.

Wir bitten um Verständnis für die Einschränkungen.

Newsletter

Meine Daten

Abonnieren Sie jetzt unseren kostenlosen Newsletter mit Neuigkeiten, Veranstaltungstipps und Gewinnspielen aus dem Zoo Leipzig.
*Pflichtfeld

Entdecken Sie auch ...

Teaser Fabeltiere

Phänomenale Fabeltiere

Mitmachaktion mit Gewinnspiel zum 50. Geburtstag der Zooschule.

weitere Infos