Alle Neuigkeiten

Kishas Sohn heißt Ohini - Tierpfleger und Forscher haben abgestimmt

Im Alter von zwölf Jahre ist Kisha am Karfreitag zum ersten Mal Mutter geworden - und kümmert sich seitdem um ihr erstes Jungtier. Die beiden sind täglich inmitten der Schimpansengruppe in Pongoland zu bestaunen. Bisweilen wagt auch Azibo, das Jungtier vom Vorjahr, einen zaghaften Abstecher zum künftigen Spielgefährten. Doch Kisha schützt ihren Spross vor zuviel fremder Nähe. Bis zum Alter von drei Monaten gelten die Jungtiere als sehr anfällig. Es bleibt also weiter abzuwarten, ob Kisha ihr erstes Jungtier erfolgreich aufzieht.

Erste Erfahrungen im Umgang mit einem Schimpansenjungtier sammelte Kisha (geb. am 4. April 2004 im Zoo Osnabrück, seit 2013 in Leipzig) mit eben jenem Azibo (geb. am 14.04.2015 in Leipzig) von Schimpansin Swela (geb. am 19.10.1995 im Zoo Basel, seit 2005 in Leipzig). Für den Zoo Leipzig ist Kishas Sohn der 13. Schimpansennachwuchs seit der Eröffnung der Menschenaffenanlage.

Seit der Eröffnung von Pongoland stimmen Tierpfleger des Zoo Leipzig und Forscher des Max-Planck-Instituts für evolutionäre Anthropologie traditionell über den Namen von Jungtieren ab. Unter den fünf Vorschlägen hat sich dieses Mal "Ohini" durchgesetzt. Der in Westafrika gebräuchliche Namen bedeutet Chef.

Foto: Zoo Leipzig / Martin Klindtworth

Aktuelle Hinweise:

Das Aquarium ist wegen Bauarbeiten geschlossen.

Der Safari-Truck ist momentan leider nicht in Betrieb.

Aufgrund von Bauarbeiten am Parkhaus sind die Parkplätze für Menschen mit Behinderung zeitweise nicht verfügbar.

Wir bitten um Verständnis für die Einschränkungen.

Newsletter

Meine Daten

Abonnieren Sie jetzt unseren kostenlosen Newsletter mit Neuigkeiten, Veranstaltungstipps und Gewinnspielen aus dem Zoo Leipzig.
*Pflichtfeld

Entdecken Sie auch ...

Teaser Fabeltiere

Phänomenale Fabeltiere

Mitmachaktion mit Gewinnspiel zum 50. Geburtstag der Zooschule.

weitere Infos