Alle Neuigkeiten

Horsts Zoogeflüster: Mein drittes Auge

Liebe Leser,

bei der Vielzahl an schönen Geschichten und bizarren Geschehnissen in meinem Zoo Leipzig ist es selbst für einen alten Hasen wie mich oftmals schwer, den Überblick zu behalten. Da ich diesbezüglich auch nicht auf meine drei Mitbewohner zählen kann – ihnen fehlt jeglicher Blick für das Wesentliche und Ungewöhnliche im alltäglichen Zoogeschehen – habe ich mir einen Plan B überlegt, der den Einsatz mehrerer im Zoo verteilter Kundschafter oder Spione beinhaltet. Im üppigen Leipziger Regenwald zum Beispiel unterstützt mich R01486, ein Grüner Leguan mit Rundumblick, den ich gern als mein drittes Auge bezeichne. Hier fällt es mir bei 140 Tierarten besonders schwer, alles zu erfassen, und außerdem bekommt das feuchtwarme Klima meiner Haartracht nicht, sodass die Frequenz meiner Hallenbesuche zugegebenermaßen gering ist. Insofern informiert mich R01486 bestens, pünklich und regelmäßig über dortige Begebenheiten, und ich kann mich nur wohlwollend über meinen Späher äußern, der ursprünglich in Südamerika und bevorzugt in Gewässernähe anzutreffen ist. Auch in Gondwanaland entdeckt man ihn in der Nähe unseres Urwaldflusses Gamanil auf seinem Lieblingsbaum. Es scheint so, als ob er die meiste Zeit vor sich hindöst, aber weit gefehlt! Seine Augen und Ohren rollieren förmlich, um ja nichts zu verpassen. Unser erstes konspiratives Treffen fand im toten Winkel des Weges zur Tapiranlage statt. Er wollte mehr als peinlich genau wissen, wie seine Stellenbeschreibung aussieht. Das fand ich äußerst sympathisch, denn schließlich sollten Arbeitgeber und Arbeitnehmer darüber Bescheid wissen, worin die Aufgaben und Pflichten bestehen. Wir wurden uns schnell einig, und so fing er umgehend damit an, Neuigkeiten zusammenzutragen. Über seine „Person“ wäre zu sagen, dass er ein ausgezeichneter Kletterer, Schwimmer und Springer ist und sich bei Gefahr aus einer Höhe von 20 Metern ins Wasser fallen lässt. Zum Glück war das bei uns noch nicht erforderlich. Grüne Leguane werden ferner bis zu 40 Jahre alt, auch ein wichtiges Detail für einen Arbeitgeber, der an einer möglichst für lange Zeit leistungsfähigen Arbeitskraft interessiert ist. Zudem bevorzugen sie, allein des Weges und auf Futtersuche zu gehen, die pflanzlich dominiert ist. R01486 ist demzufolge für mich der ideale Informant, der sich von nichts und niemandem ablenken lässt. Im Allgemeinen werden Grüne Leguane bis zu zwei Meter groß und sind per se eine eindrückliche Erscheinung. Mein Spion hat diese Größe noch nicht erreicht, aber sein Kehlsack und seine sichelförmigen Schuppen auf dem Rückenkamm können sich sehen lassen. Sollten Sie, liebe Leser, ihm mal begegnen, seien Sie jedoch vor seinem kräftigen Schwanz gewarnt. Mit diesem kann er schmerzhafte Hiebe verteilen, wenn ihm etwas nicht gefällt oder Fressfeinde ihm zu nahekommen, wie Raubkatzen, Schlangen oder Krokodile. Um auf Nummer sicher zu gehen und den Einsatz seiner Schlagwaffe nicht zu spüren, pflege ich mit ihm einen sehr sanften Umgang. Man kann ja nie wissen. Auf jeden Fall kann ich mich auf ihn verlassen und bisweilen erzählt er mir nette Episoden über die Pfleger, die ich allerdings für mich behalte. Schließlich möchte man es sich mit ihnen nicht verderben, und auf meine Extraportion Knäckebrot kann ich nun wahrlich nicht verzichten. In Kürze werde ich bestimmt wieder über die Geschehnisse in Gondwanaland berichten - dank meines dritten Auges.

Ihr Horst

Aktuelle Hinweise:

Das Aquarium ist wegen Bauarbeiten geschlossen.

Der Safari-Truck ist momentan leider nicht in Betrieb.

Aufgrund von Bauarbeiten am Parkhaus sind die Parkplätze für Menschen mit Behinderung zeitweise nicht verfügbar.

Wir bitten um Verständnis für die Einschränkungen.

Newsletter

Meine Daten

Abonnieren Sie jetzt unseren kostenlosen Newsletter mit Neuigkeiten, Veranstaltungstipps und Gewinnspielen aus dem Zoo Leipzig.
*Pflichtfeld

Entdecken Sie auch ...

Teaser Fabeltiere

Phänomenale Fabeltiere

Mitmachaktion mit Gewinnspiel zum 50. Geburtstag der Zooschule.

weitere Infos