Alle Neuigkeiten

Erfolgreiche Partnerschaft - Ein Blick zurück

Der Zoo Leipzig hat eine lange Tradition in der Haltung von Menschenaffen. Schon 1880 lebte ein junger Schimpanse hier, 1905 kam der erste Gorilla, während Bonobos erst seit 1989 in Leipzig zu sehen sind. Als 1997 die Entscheidung fiel, in Leipzig das Max-Planck-Institut (MPI) für evolutionäre Anthropologie zu gründen und als Außenstelle im Zoo eine neue Menschenaffenanlage zu bauen, war das der Auslöser für die Entwicklung eines modernen Haltungskonzeptes. So entstanden Pongoland und das Wolfgang-Köhler-Zentrum für Primatenforschung als sicherlich weltweit einmaliges Gemeinschaftsprojekt zwischen einem Zoo und einer wissenschaftlichen Gesellschaft. Professor Jörg Junhold und Professor Michael Tomasello über eine fruchtbare Zusammenarbeit.

Professor Junhold, können Sie sich noch daran erinnern, wie es zu der Zusammenarbeit gekommen ist?

Junhold: Ich erinnere mich noch sehr gut daran. Das zweite Gespräch hatte stattgefunden, als ich gerade vom Stadtrat zum neuen Direktor gewählt worden war. Die Max-Planck-Gesellschaft suchte damals einen Partner-Zoo, um ein neues Institut in den neuen Bundesländern zu gründen. Leipzig war ein möglicher Standort und machte schließlich das Rennen. Als die Entscheidung auf Leipzig fiel, waren wir alle sehr froh, denn dieses erste Gemeinschaftsprojekt sollte auch Impulse für den Masterplan geben. 

Professor Tomasello, sollte die Forschung von Anfang an transparent sein?

Tomasello: Es gab viele Diskussionen im Vorfeld und wir haben aus meiner Sicht einen guten Kompromiss gefunden. Das ist auch der Vorteil für die Leipziger. Die Besucher können am Vormittag die Studien mit den Tieren live beobachten und ihre eigenen Schlüsse daraus ziehen. Allerdings testen wir immer nur einzelne Tiere, der Rest der Gruppe ist auf der Innenanlage zu sehen.

Professor Tomasello, was sind die Aufgabengebiete des Instituts und die Ziele Ihrer Forschungen?

Tomasello: Unser Institut wurde gegründet, um Menschen bezüglich ihrer evolutionären Entwicklung zu beobachten. Der Mensch ist ein Produkt der Evolution. Was es so faszinierend macht ist, dass wir komplett anders sind als die Tiere. Aber warum? Wir beschäftigen uns mit der Geschichte der Genetik, mit dem Genom des Neandertalers, mit Archäologie und studieren Menschenaffen in ihrem natürlichen Verbreitungsgebiet. Ein Schwerpunkt liegt sicherlich im Vergleich zwischen den Menschen und den Affen beziehungsweise den Kindern und den Affen.

Professor Junhold, das Pongoland ist wirklich einzigartig und mit nichts zu vergleichen – alle vier Menschenaffen unter einem Dach. Kann man beziffern, was so ein Tag in Pongoland kostet?

Junhold: Ja, das kann man natürlich. Ein Tag kostet in der Betreibung kostet ca. 2.500 Euro. Wir teilen uns aber die jährlichen Unterhaltungskosten mit dem Max-Planck-Institut. Sowohl wir als auch die Wissenschaftler profitieren von Pongoland und das macht das Besondere der Partnerschaft aus.

Ist das Projekt auf die Ewigkeit ausgelegt?

Junhold: Wenn es von uns ausgeht – ja! Wir beide – der Zoo und das MPI – haben quasi eine Ehe geschlossen. Solange sich die Max-Planck-Gesellschaft nicht anders entscheidet, wird es die Kooperation weiterhin geben.

Professor Tomasello, wann werden sie eine Antwort auf die gemeinsame Vergangenheit der Menschen und der großen Affen haben?

Tomasello: In der Wissenschaft gibt es nie eine abschließende Antwort. Aber in den letzten Jahrzehnten haben wir wirklich große Fortschritte erzielt und ich glaube, dass die Fortschritte auch in der nächsten Zeit so weitergehen. Es wird neue Antworten geben, aber auch neue Fragen.

 

 

Aktuelle Hinweise:

Das Aquarium ist wegen Bauarbeiten geschlossen.

Der Safari-Truck ist momentan leider nicht in Betrieb.

Aufgrund von Bauarbeiten am Parkhaus sind die Parkplätze für Menschen mit Behinderung zeitweise nicht verfügbar.

Wir bitten um Verständnis für die Einschränkungen.

Newsletter

Meine Daten

Abonnieren Sie jetzt unseren kostenlosen Newsletter mit Neuigkeiten, Veranstaltungstipps und Gewinnspielen aus dem Zoo Leipzig.
*Pflichtfeld

Entdecken Sie auch ...

Teaser Fabeltiere

Phänomenale Fabeltiere

Mitmachaktion mit Gewinnspiel zum 50. Geburtstag der Zooschule.

weitere Infos