Namensaufruf Löwenjungtiere

Liebe Zoofreunde und Löwenfans,

Löwen-Quartett getauft: Juma und Jasira heißen ab heute die beiden Katzen sowie Kossi und Kiyan die beiden Jungen von Löwenkater Majo (6) und Katze Kigali (7). Mutter Kigali hat die baulich ausgetüftelte Taufkonstruktion der Tierpfleger und Zoohandwerker bestens durchschaut und das Tauftuch mit den Namen enthüllt. Aus über 3.000 Einsendungen mit mehr als 8.500 Namensvorschlägen hatten die Pfleger der Löwensavanne Makasi Simba in den letzten Tagen die Qual der Wahl, vier passende Namen auszuwählen. „Ich bin hocherfreut, dass sich die vier Junglöwen so prächtig entwickelt haben und wir im 20. Jahr der Löwensavanne unseren Besuchern gleich Vierlinge präsentieren können. Unsere Pfleger haben wieder einmal wunderbare Namen ausgewählt, die den Bezug zur afrikanischen Heimat der Löwen herstellen“, bewertet Zoodirektor Jörg Junhold die Namenswahl. Moderiert wurde die Taufe, wie bereits beim letzten Wurf im Jahr 2020, durch Radio Leipzig Moderator Roman Knoblauch, der auch die Patenschaft für die vier quirligen Rabauken übernommen hat.

„Es war auch dieses Mal nicht leicht, sich bei dieser Vielzahl an Vorschlägen zu entscheiden. Uns gefielen aufgrund der Bedeutung „an einem Sonntag geboren“ die Namen Juma und Kossi. Jasira, die Mutige, und Kiyan, der König, passen ebenso gut und lassen sich auch leicht merken“ erklärt Tierpfleger Jörg Gräser die Namensentscheidung.

Das Team vom Zoo Leipzig