Unsere Tiere

Südlicher Hornrabe +

Bucorvus leadbeateri

Themenwelt: Afrika
  • Südlicher Hornrabe
  • Südlicher Hornrabe
  • Südlicher Hornrabe

Fütterungszeiten / Kommentierungszeiten

nicht öffentlich

Tierpatenschaft

Leipziger Südliche Hornraben

Die Kiwara-Savanne ist die Heimat unserer Südlichen Hornraben. Sie sind dort mit verschiedenen afrikanischen Huftieren und Vogelarten vergesellschaftet. Gefüttert werden die Tiere mit ganzen Tierkörpern, beispielsweise Küken. Zusätzlich ergänzen die Vögel selbst ihren Speiseplan durch Insekten und Fröschen. Nachdem 2012 die geschlüpften Küken gestorben waren, wurde ein Jahr später nichts dem Zufall überlassen. Da meist nur eines von zwei Küken großgezogen wird, sollte ein Ei entnommen werden und im Inkubator ausgebrütet werden. Um zu verhindern, dass das künstlich aufgezogene Küken fehlgeprägt wird, wurden die beiden Küken regelmäßig zwischen Eltern und Inkubator getauscht und bei der Fütterung durch die Tierpfleger u. a. eine Hornrabenattrappe genutzt. Leider starb eines der Küken, während das andere vorbildlich großgezogen wurde.

Verwandtschaft:

Ordnung: Rackenvögel; Familie: Nashornvögel

Lebensraum:

Kurzgrassavannen in Afrika südlich der Sahara

Höchstalter:

über 40 Jahre

Größe:

Körperlänge: 90-100 cm; Flugspannweite: fast 200 cm

Gewicht:

bis zu 6 kg

Sozialstruktur:

leben in Gruppen von bis zu 12 Tieren

Fortpflanzung:

legen 1-2 Eier; Brutdauer: 37-43 Tage

Nahrung:

große Insekten, Nagetiere, Schlangen, Früchte und selten auch Aas

Bedrohungsstatus/ Verbreitungsgebiet

Gefährdet (VU)

Bedrohungsstatus:Gefährdet (VU)

zur Seite der IUCN

Entdecken Sie auch ...

Tiersuche

Meine Tour

Ihr Plan für den Zoobesuch: Einfach gewünschte Tiere per +-Symbol zur persönlichen Zootour hinzufügen und fertig stellen.

Meine Auswahl

Mit einem Klick auf Tour fertig erhalten Sie ein PDF, das Sie sich für den nächsten Zoobesuch ausdrucken können.

Entdecken Sie auch ...