Unsere Tiere

Ringhalskobra +

Hemachatus haemachatus

Themenwelt: Gründer-Garten
  • Ringhalskobra
  • Ringhalskobra
  • Ringhalskobra

Fütterungszeiten / Kommentierungszeiten

nicht öffentlich

Tierpatenschaft

Leipziger Ringhalskobras

Ringhalskobras leben seit 2010 im Zoo Leipzig. Sie bewohnen eine natürlich gestaltetet Vitrine im 1913 erbauten Terrarium. Ähnlich wie Speikobras können diese Schlangen ihr Gift gezielt in die Augen potentieller Angreifer spritzen. Aus diesem Grund müssen die Tierpfleger vor dem Öffnen der Gehege stets eine Schutzbrille tragen. Bei der Fütterung von Kobras ist immer Vorsicht geboten, denn sie gelten als gierige Fresser und neigen in menschlicher Obhut zur Verfettung. Außerdem sind sie sehr futterneidisch und können sich während der Fütterung  beißen oder beim gemeinsamen Festhalten eines Beutetieres sogar gegenseitig verschlingen.  

Verwandtschaft:

Ordnung: Schuppenkriechtiere; Familie: Giftnattern

Lebensraum:

leben meist im Grasland in den Ebenen und Gebirgen Süd- und Südostafrikas bis 3.000 m Höhe

Größe:

Länge: 100-150 cm

Sozialstruktur:

leben außerhalb der Paarungszeit einzeln

Fortpflanzung:

lebend gebärend; bekommen zwischen Januar und März 15-60 Jungtiere

Feinde:

neben verschiedenen Beutegreifern der Mensch durch Handel mit diesen Tieren

Nahrung:

Kleinsäuger, Schlangen, Eidechsen und Kröten

Bedrohungsstatus/ Verbreitungsgebiet

Nicht gefährdet (LC)

Bedrohungsstatus:Nicht gefährdet (LC)

zur Seite der IUCN

Entdecken Sie auch ...

Tiersuche

Meine Tour

Ihr Plan für den Zoobesuch: Einfach gewünschte Tiere per +-Symbol zur persönlichen Zootour hinzufügen und fertig stellen.

Meine Auswahl

Mit einem Klick auf Tour fertig erhalten Sie ein PDF, das Sie sich für den nächsten Zoobesuch ausdrucken können.

Entdecken Sie auch ...