Unsere Tiere

Nepalesischer Roter Panda +

Ailurus fulgens fulgens

Themenwelt: Asien
  • Kleiner Panda
  • Kleiner Panda
  • Kleiner Panda
  • Kleiner Panda

Fütterungszeiten / Kommentierungszeiten

nicht öffentlich

Tierpatenschaft

Wussten Sie schon?

Obwohl Rote Pandas zu den Raubtieren gehören, fressen sie vorwiegend Pflanzen, insbesondere Bambus. Sie sind hauptsächlich dämmerungs- und nachtaktiv und suchen sowohl am Boden als auch auf Bäumen nach Nahrung. Den Tag verbringen sie oft ruhend in Astgabeln oder Höhlen. Im Geäst sind sie durch ihre rotbraune Fellfarbe erstaunlich gut getarnt. Meist leben sie als Einzelgänger.

Verwandtschaft:

Ordnung: Raubtiere; Familie: Kleine Pandas               

Lebensraum:

feuchtkühle, winterkalte Bergwälder und Bambusdschungel Südasiens                       

Höchstalter:

über 19 Jahre                                     

Größe:

Körperlänge: 51-62 cm; Schwanzlänge: 28-48 cm                          

Gewicht:

3,7-6,2 kg                                    

Sozialstruktur:

leben einzelgängerisch in festen Revieren                                          

Fortpflanzung:

Tragzeit: 114-145 Tage, 1-4 Jungtiere                                               

Feinde:

neben Schneeleopard und Gelbhalsmarder hauptsächlich der Mensch durch Lebensraumzerstörung                                    

Nahrung:

Bambusschösslinge, Gräser, Wurzeln und Früchte, daneben in geringem Maße auch Eier, Insekten, Jungvögel und Nagetiere                                           

Bedrohungsstatus/ Verbreitungsgebiet

Stark gefährdet (EN)

Bedrohungsstatus:Stark gefährdet (EN)

zur Seite der IUCN

Entdecken Sie auch ...

Tiersuche

Meine Tour

Ihr Plan für den Zoobesuch: Einfach gewünschte Tiere per +-Symbol zur persönlichen Zootour hinzufügen und fertig stellen.

Meine Auswahl

Mit einem Klick auf Tour fertig erhalten Sie ein PDF, das Sie sich für den nächsten Zoobesuch ausdrucken können.

Entdecken Sie auch ...