Unsere Tiere

Kea +

Nestor notabilis

  • Kea
  • Kea

Fütterungszeiten / Kommentierungszeiten

nicht öffentlich

Tierpatenschaft

Leipziger Keas

Unser Pärchen Keas lebt in einem Käfig des Alten Vogelhauses. Sie hören auf die etwas ungewöhnlichen Namen „Unhold“ und „Mücke“. Während sich der Name des Männchens auf seine Eigenschaft bezieht, jede Menge Unsinn zu treiben, war die Geschichte der Namensgebung für unser Weibchen tragischer, denn es wurde als Jungvogel von einer Mücke gestochen.  Da es in der Heimat von den Keas keine Mücken gibt, reagieren die intelligenten Vögel hochgradig allergisch auf die Stiche. So wäre auch unser Weibchen fast gestorben und wurde deshalb auf den Namen „Mücke“ getauft. Um Mückenstiche zu vermeiden, werden Fliegenfallen aufgehängt, Mückenspray über die Heizung in der Anlage verteilt und einmal wöchentlich Knoblauch gereicht, was die Insekten erfolgreich fernhält.  

Verwandtschaft:

Ordnung: Papageien; Familie: Papageien

Lebensraum:

Wälder und Buschland in den Gebirgen der Neuseeländischen Alpen zwischen 600 und 2.000 m; oft oberhalb der Baumgrenze

Höchstalter:

über 47 Jahre

Größe:

Gesamtlänge: bis 48 cm

Gewicht:

durchschnittlich 922 g

Sozialstruktur:

leben gesellig, wahrscheinlich polygam

Fortpflanzung:

legen 2-4 Eier; Brutdauer: 20-29 Tage

Feinde:

eingeschleppte Arten wie Katzen und Hermeline sowie der Mensch durch Bejagung

Nahrung:

Bodenpflanzen, Früchte, Knospen, Knollen, Wurzeln, Insekten und Fleisch toter Tiere

Bedrohungsstatus/ Verbreitungsgebiet

Gefährdet (VU)

Bedrohungsstatus:Gefährdet (VU)

zur Seite der IUCN

Entdecken Sie auch ...

Tiersuche

Meine Tour

Ihr Plan für den Zoobesuch: Einfach gewünschte Tiere per +-Symbol zur persönlichen Zootour hinzufügen und fertig stellen.

Meine Auswahl

Mit einem Klick auf Tour fertig erhalten Sie ein PDF, das Sie sich für den nächsten Zoobesuch ausdrucken können.

Entdecken Sie auch ...