Unsere Tiere

Mähnenibis +

Lophotibis cristata

Themenwelt: Gondwanaland
  • Mähnenibis

Fütterungszeiten / Kommentierungszeiten

nicht öffentlich

Tierpatenschaft

Mähnenibisse sind endemisch auf Madagaskar. Sie leben in Wäldern und Plantagen bis in Höhen von 2.000 Metern. Als Bodenbewohner suchen sie ihre Nahrung stochernd im Boden. Sie fressen Insekten, Larven, Krebstiere, Würmer, Weichtiere, Fische und Lurche. Wegen ihres Kopfschmucks und dem mantelartigen Schultergefieder werden Mähnenibisse auch Schopfibisse genannt. Sie legen 2–4 Eier; die Brutdauer beträgt ca. 23 Tage.

Bedrohungsstatus/ Verbreitungsgebiet

Potenziell gefährdet (NT)

Bedrohungsstatus:Potenziell gefährdet (NT)

zur Seite der IUCN

Entdecken Sie auch ...

Tiersuche

Meine Tour

Ihr Plan für den Zoobesuch: Einfach gewünschte Tiere per +-Symbol zur persönlichen Zootour hinzufügen und fertig stellen.

Meine Auswahl

Mit einem Klick auf Tour fertig erhalten Sie ein PDF, das Sie sich für den nächsten Zoobesuch ausdrucken können.

Entdecken Sie auch ...